Adresse des Dokuments: www.sinti-roma-bayern.de/Paul-Kornmayer-Verfolgt-deportiert-ermordet-Die-Geschichte-der-Sinti-in-Hersbruck-1939-1945_index162.htm
Titel des Dokuments: Paul Kornmayer, Verfolgt, deportiert, ermordet. Die Geschichte der Sinti in Hersbruck 1939-1945
 

Paul Kornmayer, Verfolgt, deportiert, ermordet. Die Geschichte der Sinti in Hersbruck 1939-1945

erschienen 2018, ISBN 978-3-9815005-5-4, ca. 70 S. mit Bildern. VK 8,95 Euro

Am 8.3.1943 wurden Sinti aus vier in Hersbruck ansässigen Familien, davon zwei Familien komplett, aus ihren Wohnungen geholt und über das Schubgefängnis in Nürnberg ins Zigeunerfamilienlager nach Auschwitz deportiert. Einzelne kehrten nach einer Odyssee durch verschiedene KZ nach dem Krieg zurück. Kornmayer recherchiert die Schicksale der Verschleppten und beschreibt die Auswirkungen der staatlichen NS-Rassenpolitik auf die Familiengeschichten und die Personen, die einmal Mitbürger in Hersbruck waren.
Mit einem Vorwort von Bürgermeister Robert Ilg.

Zusendung auf Rechnung zzgl. Versandkosten möglich.

Bestellungen an: info@kz-hersbruck-info.de

www.kz-hersbruck-info.de